Schloss Ahlsdorf

schlossansicht-ahlsdorf_web

Die 1709 in kursächsischer Zeit erbaute barocke Zweiflügelanlage im Niederen Fläming wurde prächtig ausgeschmückt. Kostbare Leinwandtapeten und Stuckdecken mit Renaissance-Bemalung sind in beiden Festsälen heute noch erstaunlich gut erhalten.

Der ehemalige Barockpark wurde von Lenné in einen Landschaftsgarten umgestaltet, in den die späteren Besitzer, u.a. die Familie von Siemens, ein Teehaus, eine Familiengruft und eine Flüsterbank bauten. Er lädt zum Flanieren ein, und auch die kleine Patronatskirche ist einen Besuch wert. Die große Scheune wurde inzwischen in einen Festsaal umgewandelt, wobei der ländliche Charakter erhalten blieb. Hier spielt für uns das Orbis-Streichquartett. Das Schloss wird privat genutzt.

Datum
Sonntag, 7. Mai 2017, 16 Uhr

Die Musiker
»Orbis Quartett« Streichquartett

Werke
Werke von Vasks, Mozart, The Beatles und Queen

Informationen
Eintritt: 17 € (Schüler, Studenten und Arbeitslose: 12 €)
Tageskasse ab 14 Uhr
Kartenreservierung

Führung Kirche um 14.30 Uhr

Kuchen und Getränke

Anschrift
Parkstraße 6, 04916 Schönewalde

Anfahrt
Pkw:
 Auf A10 (südl. Berliner Ring) bei Ausfahrt 14 (Ludwigsfelde-Ost) auf B101 Ri. Luckenwalde; über Trebbin und Luckenwalde weiter auf B101 Ri. Schönewalde bis zum Linksabzweig auf L72/ Jugendstr. (Schilder nach Schönewalde/Stolzenhain); nach 4,25 km links abbiegen auf Schmielsdorfer Weg; nach 1,5km leicht rechts auf Georg-von-Siemens-Str.; nach 450m rechts abbiegen auf Thomas-Müntzer-Str.; nach 350m links abbiegen auf Parkstr. bis zum Schloss.

Advertisements