Gutshaus Sieversdorf

Gutshaus-Sieversdorf_web.jpg

Das Gutshaus Sieversdorf wurde seit 1992 mit großen Mühen von der ehemaligen Besitzerfamilie von Stünzner restauriert, da es nach 1945 – obwohl unzerstört – halbseitig abgerissen worden war. Es erstrahlt schon länger wieder in alter Schönheit durch den unermüdlichen Einsatz der 1945 vertriebenen Familie von Stünzner, des Denkmalamtes und EU-Mitteln.

Für Feiergäste im schönen Fest-Konzertsaal sowie für Naturfreunde ist Sieversdorf nun auch Hotel Garni. Der Hauptteil des Gutshauses wird privat genutzt. In den wieder hergerichteten Wirtschaftsgebäuden haben sich denkmalpflegerisch orientierte Firmen niedergelassen wie der Orgelbau Scheffler und die Formziegelei GOLEM (siehe Hackesche Höfe, Oberbaumbrücke, etc.) Beide Firmen bieten für unsere Gäste Führungen an. Gleich neben dem Herrenhaus lohnt sich ein Besuch der mittelalterlichen Dorfkirche.

Datum
Sonnabend, 10. Juni 2017, 16 Uhr

Die Musiker
Viller Valbonesi Klavier
Giuseppe Guarrera Klavier

Werke
Werke von Schubert, Chopin, Mendelssohn-Bartholdy und Ravel

Informationen
Eintritt: 17 € (Schüler, Studenten und Arbeitslose: 12 €)
Tageskasse ab 14 Uhr
Kartenreservierung

Führung 14:30 Uhr, wahlweise in der Scheffler-Orgelwerkstatt oder bei der GOLEM-Baukeramik

Kuchen und Getränke

Anschrift
Gutshaus Sieversdorf 1, 15236 Jacobsdorf OT Sieversdorf

Anfahrt
Pkw:
 Auf A10 (südöstl. Berliner Ring) bei Dreieck Spreeau auf A12 Ri. Frankfurt/Oder; bei Ausfahrt 7 (Müllrose) links abbiegen auf L37 Ri. Petershagen; nach 4,7km bei Petersdorf b. Briesen rechts abbiegen auf Sieversdorfer Str. / L38; nach 3km links abbiegen auf Alte Petershagener Str.; nach 100m wieder links abbiegen bis zum Gutshaus

Advertisements