V-LOGO

Liebe Besucher und Besucherinnen unserer Konzerte,

wir freuen uns ganz besonders, dass wir in diesem Jahr nach all den Corona-Einschränkungen wieder ein attraktives Musikprogramm präsentieren können. Hier die wichtigsten Eckpunkte der musikalischen Nachmittage, die sich in mehr als 25 Jahren bewährt haben:

Interessante Spielorte in Brandenburg wie Herrenhäuser, Schlösser oder auch mal ganz andere Örtlichkeiten. Wenig bekannt ist beispielsweise die Johannische Kirche in Trebbin (Ortsteil Blankensee) mit ihrer außergewöhnlichen Architektur. Schloss Königs Wusterhausen kennen wir von früher, ebenso Schloss Roskow. Neu im Programm ist Schloss Britz im Süden von Berlin, genauer gesagt der ehemalige Ochsenstall der wunderbar renovierten Anlage.

Zum Programm gehört meist auch eine Führung zum Kennenlernen der oft doch recht wechselvollen Geschichte der Orte.

Traditionell musizieren junge Künstler und Künstlerinnen, meist von den Berliner Musikhochschulen und oft schon mit vielen Preisen ausgezeichnet, obwohl sie ihre Ausbildung gerade erst abschließen oder abgeschlossen haben.

Und last but not least: Kaffee und Kuchen gehören einfach dazu. Sie laden vor dem Konzert und in der Pause zu Gesprächen über Konzerte und anderen Plaudereien ein.